ma wärre bloddse
with Keine Kommentare

Kai Pohl ◄ Wir arbeiten uns die Böschung hoch. Wir arbeiten uns durch den ausgetrockneten Flußlauf. Wir arbeiten uns langsam nach Norden vor. Wir arbeiten uns nach Westen, Seemeile für Seemeile. Wir arbeiten uns an Moskau heran. Wir arbeiten uns … Weiterlesen

with Keine Kommentare

Ruud van Werdenburg ◄

das kündigungsmuseum
with Keine Kommentare

Markus Grundtner ◄ Alles begann damit, dass das Dienstverhältnis von Andrea Arndt per Kündigung beendet wurde.Der Personalchef Hubert Fink verabschiedete sie mit den Worten: „Gehen Sie in Ihr Büro und nehmen Sie sich alle Zeit, die Sie brauchen.“Arndt tat wie … Weiterlesen

ein arbeitsloser sitzt auf einem stein – Ένας άνεργος κάθεται σε μια πέτρα
with Keine Kommentare

Jazra Khaleed ◄ Ein Arbeitsloser sitzt auf einem Stein wie angeschmiedet und still, er sieht die Montage sich hinkend entfernen, er spürt die Läuse sich vermehren in seinen Achselhöhlen, sein Schmerz füllt sich langsam mit Blut; er ist bedrückt, kommt … Weiterlesen

der klassenhass wird größer – Το ταξικό μίσος μεγαλώνει
with Keine Kommentare

Jazra Khaleed ◄ Jeden Tag von morgens bis abendsund von abends bis morgenswächst der Klassenhass überall auf der Welt;er wächst hundert Megajoule pro Sekunde,zehn Spannen pro Hektar, er wächst und wächst;wir fühlten nie zuvor die Erde so nah bei uns, … Weiterlesen

lohn und arbeit
with Keine Kommentare

wovon (über-)leben wir? Eva Ursprung, Joachim Hainzl ◄ als künstlerin ist es oft schwierig, einen bezug zwischen arbeit und „entlohnung“ herzustellen, da das eine sehr selten in einer nachvollziehbaren relation zum anderen steht. man arbeitet irgendwie ununterbrochen. es gibt keine … Weiterlesen

probleme der kreativarbeit
with Keine Kommentare

Lidija Krienzer-Radojević ◄ Wir leben bekanntermaßen in einem Zeitalter der „Kultur“, der „Kreativität“, geprägt durch die Arbeit von kreativen Pionier*innen, Wissensunternehmer*innen, E-Gurus, Modedesigner*innen, Musiker*innen, digitalen Hausierer*innen, Händler*innen und Image-Macher*innen. Seit den 1970ern kam es zu einer raschen Ausweitung  von Arbeit … Weiterlesen

muße kommt von müssen
with Keine Kommentare

Su Tiqqun ◄ Muße meint nicht „nichtmüssen“, sondern verfügbare Zeit, die nicht durch den Zwang eines äußeren Zwecks  entstellt wird.  Die Alltagssprache setzt die Muße jedoch mit der griechischen Acedia (der ἀϰήδεια) in ein Boot. Acedia meint Unzulänglichkeit oder Trägheit … Weiterlesen

endlich wird die arbeit knapp
with Keine Kommentare

Textauszug Bini Adamczak, Martin Birkner, Heide Hammer, Käthe Knittler, Karin Korecky, Karl Reitter, Kurto Wendt ◄

demokratie
with Keine Kommentare

Rede auf der Donnerstagsdemo in Graz am 24.01.2019 Laura Bäumel ◄ Das Recht hat der Politik zu folgen und nicht die Politik dem Recht“ [1]. Das liebe Leute ist eine brandaktuelle Aussage von Innenminister Herbert Kickl. Ich glaube wir müssen … Weiterlesen

1 10 11 12 13 14