Mit einem Klick zu den Ausgaben.

privileg
with Keine Kommentare

[2 mitgehörte rollenspiele : erschöpfung mit vorgarten vs. eh scho kloar gehts weiter] Ralf B. Korte ◄ §1 artikel 3 des für dich gültigen GRUNDGESETZes besagt dass alle menschen vor dem gesetz gleich sind aber es gibt ja nicht nur gesetze; … Weiterlesen

die wippe als methapher für einen frühstücks-gedanken
with Keine Kommentare

Katherina Braschel ◄ Was wenn dir nie jemand den Lederfußballals Schnuller in den Mund gestopft undden Brautschleier aus der Hand zerrissenwenn mir nie jemand das Plastikkrönchenauf den Kopf getreten undden Bogen aus der Hand gerungenwenn dir nie jemand ‚Indianer kennen … Weiterlesen

heimatkunde
with Keine Kommentare

(Auszug) Martin Peichl ◄ (1) Ich bin wie ein Selbstbedienungsladen, sagt meine Lektorin, und greift in mich hinein, ich denke: nah und frisch. (2) Ich erzähle dir von Scheideldorf. In keinem anderen Ort im Waldviertel ertränken sich so viele Menschen … Weiterlesen

zeitungsschichten, bilderfragen
with Keine Kommentare

Evelyn Schalk ◄ Schicht für Schicht – freilegen oder hinzufügen? Be-Deutungen, Geschichte und Geschichten, Seite für Seite, auf, durch, über, zwischen Zeilen und Zeichnungen, Hintergründe entblättern, zu Papier bringen, auf bedrucktes oder von diesem auf leeres. Transformieren und dokumentieren, die … Weiterlesen

ein zeitfenster schließt sich
with Keine Kommentare

Jochim Hainzl, Eva Ursprung ◄ wer sich noch an die letzte Wortmülldeponie erinnert, der/die weiß, dass es genug Zukunftsängste gibt, die mich plagen. Nicht nur, wie es sich in den kommenden Jahren finanziell überleben lässt, sondern auch, wie dann auskommen … Weiterlesen

gulasch im kopf
with Keine Kommentare

Julia Knaß ◄ Das Österreichische in meinem Kopf strengt mich an, mehr als der Aufstieg. Wir gehen nach oben, wir wollen auf die Weite des Landes hinabsehen, aber in Gedanken gehe ich nicht, in Gedanken bin ich noch im gestrigen … Weiterlesen

lebenslänglich
with Keine Kommentare

Harald Kappel ◄ nicht schuldigspucke ich das Attentatlässigeine bedauerliche Hysterielebenslanglese ich nunim Käfigim Kinderbuchintrauterine Märchenverfluche am Telefonlockerdie Opferden symmetrischen Abdruckihrer Brandblasenlebenslangwachsen mirselbstunähnlichFlügel aus Chitinund Pathologien im Schädelmanchmalhäute ich mich lässigeine bedauerliche Hysteriemein tüchtiges Ich nicht schuldiglebenslang

das mindeste
with Keine Kommentare

Evelyn Schalk ◄ Das Mindeste verringern, jenen nehmen, die am wenigsten haben, denen geben, die am meisten besitzen, das Wertvollste zu Fall bringen, jenen den Boden wegziehen, die sich kaum auf den Beinen halten können, sie aus dem letzten Gleichgewicht … Weiterlesen

kollektivvertragsfleisch
with Keine Kommentare

(im helldunkelverglasten formrohrkubus der wirtschaftskammer in wien) Reinhard Wimmler ◄ erster oktober, verhandlungsstunde 13: sitzfleisch weichgesessen sitzweich fleischgesessen fleischweich sitzgesessen weichfleisch sessgesitzten fünfzehnter oktober, verhandlungsstunde 24: z’fleischgeweichten sitzgesessen z’sessgesitzten weichzerfleischten zweiundzwanzigster oktober, verhandlungsstunde 35: zersesserweichte fleischzersitzung gesäßerweichte sitzzerfleischung sitzerweichszerfleischung streikzerfleischungssitzung … Weiterlesen

1 17 18 19 20 21 22