Mit einem Klick zu den Ausgaben.

ein fremdes im alltag
with Keine Kommentare

Harald Kappel ◄ es war nicht stillneinnie würde es stillund trotzdemin meinem Kopfwar es stillim dürftigen Mietshausschon tausendmal obwohlnicht wenige Türen morschnicht wenige Tische schwachsinnig warenhier wohnten Übriggebliebeneum sich auszuruhen vom Übrigseinder Regen kickte im Rinnsteindie Gesetzeeine flüchtige Sommerüberraschungein Dahin ohne Zukunftim unmoralischen Morastwusch … Weiterlesen

brief an die lebenden
with Keine Kommentare

Evelyn Schalk ◄ caro carlo, es war hier. dieser platz. diese straßen. unter der brennenden julisonne von genova. ich sehe dein bild und wie damals kommen noch immer die wut und die tränen in mir hoch. plötzlich war der schleier … Weiterlesen

horizontprobleme
with Keine Kommentare

(Auszug) Martin Peichl ◄ Ein weites vermessenes Land Wir könnten einfach alles zusammenpacken, unsere Mietverträge, unsere Jobs kündigen, neue Telefonnummern, neue E-Mail-Adressen, keine Nachsendeaufträge, weg von den Ex-Freunden, weg von den Ex-Freundinnen, und endlich machen die Preise im Wirtshaus wieder … Weiterlesen

thema verfehlt, setzen
with Keine Kommentare

Ralf B. Korte ◄ Was zum sich selbst verhindern geben .. beständigste beziehungen führten leute mit familien gründen und haus bauen die kopplung war dabei notwendig : das kindermachen fürs binden und das haushaben fürs nicht mehr weg kommen dann … Weiterlesen

building cummunities, not audiences!
with Keine Kommentare

Klaus Schinnerl, (IG Kultur Steiermark) ◄ Der Erfolgsgeschichte der Grazer Stadtteilzentren droht ein jähes Ende. Was vor 20 Jahren in der Arbeiter_innensiedlung Denggenhof im Bezirk Gries seinen Anfang nahm und sich seither aufgrund zahlreicher zivilgesellschaftlicher Initiativen äußerst positiv entwickelt hat, soll, wenn … Weiterlesen

von hundehütten und kirchtürmen
with Keine Kommentare

Joachim Hainzl, Eva Ursprung ◄ Bei uns am Land, da hatten wir früher einige Haustiere. Schon als ganz kleines Kind zog es mich in deren Behausungen. Da war die Hundehütte unterm inzwischen längst gefällten Apfelbaum, und der Kettenhund, der niemanden … Weiterlesen

der alte mann und das haus
with Keine Kommentare

Jakob Seidl ◄ Im Vorübergehen sah ich ein Haus.Das Haus schien kalt und leer.Noch kälter war die Außenwelt,wer draußen war, fror sehr. Die meisten Menschen, die wie ich,heim ins Warme strebten,übersahen den grauen Mann,dem steif und blau die Finger bebten. … Weiterlesen

(keine) privilegien
with Keine Kommentare

Evelyn Schalk ◄ das privileg, sich entscheiden zu können. das privileg der sorglosigkeit. das privileg des tiefen schlafes. das privileg des aufwachens. das privileg, nicht über privilegien nachzudenken. das privileg, schwimmen zu können. das privileg, ins trockene zu gelangen. das … Weiterlesen

der platz der menschen
with Keine Kommentare

Regina Appel ◄ Vorher drehe ich meine Runde, laufe mir die Beine müde. Erst dann besuche ich meinen Stein. Es ist kein richtiger Stein. Eher ein gemauerter Sockel. Aber für mitten in der Stadt kommt er einem Stein sehr nahe. … Weiterlesen

die administration des klassenkampfes
with Keine Kommentare

Interview-Auszug Lidija Krienzer-Radojević ◄ ÜÜber die Entwicklung der Zivilgesellschaft im postjugoslawischen Raum spricht Lidija Krienzer-Radojević, Theoretikerin und Geschäftsführerin der IG Kultur Steiermark und spannt den Bogen zur Frage nach der Autonomie und Historisierung von Zivilgesellschaft im Allgemeinen sowie zu Analogien … Weiterlesen

1 20 21 22 23 24 25 26