Skip to content. Skip to navigation
Verein zur Förderung von Medienvielfalt und freier Berichterstattung

ausreißer - die grazer wandzeitung

Sections
You are here: Home online-ausreisser loftkollaps. zweiter teil

ausgabe #66. drama. su tiqqun

loftkollaps

zweiter Teil, 2,6 x 16 SMS à 160 Zeichen

 

zusammenfassung: Jero, Manager eines kaum tragfähigen Printmediums, der im Schwulst seines Narzißmus versinkt, will sein wirtschaftsmagazin aufgeben und rast mit roten zahlen in den abgrund, sie rumort und wirft sich mitsamt verurteilungen ins Leere, beide von Ansprüchen besessen, die keinerlei Aussicht auf Erfüllung haben.

 

Wir leben in einem Wahnsystem, dessen Wahn jeden erfasst,
der nicht versucht vom Rand her dessen Auflösung zu beschleunigen

 

 

νε 161 10.03.             08 : 57

Überall hoffnungsprothesen. Die erinnerung ist morsch. Ich will nicht länger der clown auf deinem schafott sein. Ich will kein gedankenabtreter mehr sein. Ende!

 

ευρώ 166 20.03.                     21 : 57

Keine zeit für grabeshymnen. Keine zeit für blumen. Schon extrem, was ich hier treibe. Muß zum wochenende 4 angebote und drei briefe diktieren. Schüß! Genossin!

 

νε 167 20.03.              23 : 32

Hast du den brief an dein mammut verschickt, den drucker? Wie wär’s, wenn du die zeitschrift dünner machst? Es verengt den abgrund zwischen hoffnung und pleite

 

ευρώ 168 21.03.                     14 : 25

Schreiben rechnen denken. 20% bekommt das mammut sofort, den rest über rate. Sonst gibts gar nichts aber das mammut wäre erlegt. Eiskalt. Ich bin doch nicht irre

 

νε 169 24.03.                         20 : 51

Wir leben in einem wahnsystem, soviel ist sicher. Und dein abgrund ist das system. es käut dich durch. Man kann es nur vom rand her beurteilen, nicht mittendrin

 

ευρώ 170 25.03.                     23 : 32

Ich kann nicht mehr. Nichts geht mehr. Die spinnen doch alle und ich soll es ausbaden. Ich muß raus hier. die landung ist misslungen. Gut nacht, Fe. Bis morgen.

 

νε 171 27.03.              15 : 59

Dann mach den laden dicht. Es bringt nichts mit geldmengen zu operieren, die keine echten geldmengen sind. Du manipulierst deine leere 1 loch Wie machst du das?

 

ευρώ 172 28.03.         12 : 30

Liege im bett und plane. Wie weiter? Der inhalt des magazins, das ist die lösung. Nicht die Verteilung Verpackung Verblendung. wir brauchen substanz, engelchen!

 

νε 173 28.03.              12 : 35

Dafür ist es zu spät. Dein personal ist nicht in der lage, über echte inhalte zu schreiben. Du bist zahlungsklamm. Bleib aufrichtig! Mal ehrlich! Wär angebracht

 

ευρώ 174 28.03.         12  :41

Guter ansatz. ehrlicher werden. Was wäre die wirtschaft ohne den wirt? ich habe das mammut erledigt, Fe, der Drucker hat nachgegeben. zahlpause bis karfreitag.

 

νε 175 28.03.              12 : 45

Den papiertiger aushungern bevor du zugrunde gehst? Klar. Kreditfinanzierte unternehmen ruinieren meist erst die anderen, bevor sie selbst drauf gehn. Steig aus

 

ευρώ 176 28.03.         12 : 58

Nein. Darum geht es nicht. Zahlen sind grausam. Der drucker hat genug reserven. Ich dreh jetzt durch!! Hab heute morgen mein frühstück mit gert's katze geteilt!

 

νε 177 28.03.              13 : 59

Mit der katze geteilt? Süß.Habt ihr den kühlschrank gestürmt?An gräten gekaut?Blechnapf geleckt? Ich nehm euch beide, den ruin und die katze.das ende vom anfang

 

ευρώ 178 28.03.                     20 : 44

Die luft wird dünn, meine tabellen drehn durch. Mir ist heiß, fe. Ich friere, was ist das? Fieber? Ich halt’s nicht mehr aus. Egal, was war Fe, ich habe angst!

 

νε 201 07.04.                         10 : 41

Ich vermute, da mir die draufsicht auf deine umgebung fehlt, dass du deinen altlasten gerade davonläufst. Ein kanu im eismeer kann man nicht rudern. Undenkbar!!

 

ευρώ 202 08.04.                     08 : 30

Hab heut in der rundschau gelesen, dass jemand dem lenindenkmal in chemnitz den hintern weggesprengt hat. Wer kommt denn auf sowas? und woher kommt das dynamit?

 

νε 203 08. 04.                        08 : 53

Keine ahnung, wer dem lenin den hintern weggesprengt hat. Der politik fehlt schon seit langem der hintern. du sprengst dir ja grad selbst den arsch an die wand.

 

ευρώ 204 08.04.                     20 : 40

willst mich an die wand stellen? du wirst mich nicht kriegen, fe. selbst wenn. was würdest du tun mit den wirtschaftskriminellen? ausrotten? gulag?arbeitslager?

 

νε 205 08.04.                         22 : 35

Die 1komma2 millionen Häftlinge der USA könnten ganz gut auf 1komma2 Millionen Bosse und ihren anhang aufpassen. rollentausch hat auch qualität, das gehört dazu

 

ευρώ 213 10.04.                    10 : 20

Stuß, Fe, die birke blüht. Mehr braucht es nicht. Ne tüte in der sonne, blick in die bäume nix auto kein lärm und kaffee aus weißen tassen, vergiß die revanche.

 

νε 214 10.04.                         10 : 23

Deine gläubiger, diese roten kältepartikel, warten nur darauf, daß du schwarz siehst, eingeschweißt in deine zahlenblase. Genieß die birke, Jero, und das Blühn.

 

ευρώ 216 11.04.                     19 : 44

Schwarze blüten zwischen roten ziffern. unsinn. Ich bin verleger, kein philosoph. ich finanziere ein nischenprodukt. Es macht mir spass, ein magazin zu führen!!

 

νε 217 11.04.                          19 : 52

Solange werte, geld, verkaufen und kaufen alles bedeuten, was dein leben ausmacht, solange du den dümmsten schwachsinn glaubst geht das gute leben an dir vorbei

 

ευρώ 218 11.04.                     21 : 41

Achwas, ich wollte was andres sagen, etwas ganz anderes. Ich weiß, daß mich die schuldenfrage killt.Wer hat eigentlich dieses verdammte geld erfunden die juden?

 

νε 219 11.04.              22 : 05

Die juden?wer hat dir denn den schwachsinn ins hirn gekotzt? Die kelten haben mit salz gezahlt, die beduinen mit myrrhe und die juden hatten berufsverbot. Kraß

 

ευρώ 220 11.04.                     22 : 53

Fe, deine attentätermanieren gehn mir auf die nerven.Wissen kann man nicht essen.Willst du auf einem namenlosen haufen scheitern und schwarze asche produzieren?

 

νε 235 21.04.                         19 : 16

So ein quatsch! Deine einrichtung, dein gehalt, dein golf, dein loft: All das verdankst du deiner ausbeuterlogik, einem mangel an fantasie!  Nicht dir, du idiot

 

ευρώ 237 25.04.                     21 : 39

Wer oder was ich wohl für dich bin? Ein patient auf hohem niveau? Und du?! Ein schattenkahn im lyrikgift. Mehr nicht. Bin im gespräch, unterhalte mich. lg lg lg

 

νε 240 26.04.              13 : 43

Ich will keinen blütenschnee vor deiner haustür zusammenkratzen. Und deinen grünfrosch kannst an die wand klatschen, ihre haut wird davon bestimmt nicht besser!

 

ευρώ 238 26.04.                     18 : 10

Sie ist kein frosch nicht grün und mein kaufmännisches verhalten nicht unseriös.Ich hab ne einmalige firma in österreich und 1 inzwischn kompetentes team, klar?

 

νε 239 27.04.              11 : 38

Deine firma ist die tochter einer anzeigenhure, die mit golfplatzfetischisten vögelt um sich großartig zu fühlen. Du bist nur ihr wichsendes plagiat, mehr nicht

 

ευρώ 244 05.05.                     11 : 40

Bin aus dem schneider das heft ist raus der inhalt geschrumpft macht nichts hauptsache, der drucker schluckt's. Jetzt verpackung verteilung vertrieb. Tel später

 

νε 251 07.05.              19 : 02

ich sollte deine adern öffnen, bevor die steuerfahndung deine fäulnis riecht. Kann dich mit rotem samt bedecken, bevor dein blut in deine zeitschrift fließt.yäh

 

ευρώ 252 13.05.         21 : 57

Luft kalt raum kalt licht kalt.Was fehlt mir? Coldness breeds bluntness.ich schieße jetzt per endstufe alles was noch nicht erledigt ist auf die letztenkraniche

 

νε 253 14.05.              08 : 02

Nein jero, die neue härte macht dich leck.Dein nichts gewinnt an tiefe.Ich wollte dir beim sterben zusehen, nicht mir, aber du bist selbst für die hölle zu kalt.



Su Tiqqun

« November 2017 »
Su Mo Tu We Th Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
 

Powered by Plone, the Open Source Content Management System