Skip to content. Skip to navigation
Verein zur Förderung von Medienvielfalt und freier Berichterstattung

ausreißer - die grazer wandzeitung

Sections
You are here: Home Ausgaben 85/86 | Jan/März 19 ma wärre bloddse

ausgabe #85/86. prosa. kai pohl

ma wärre bloddse

 

Wir arbeiten uns die Böschung hoch. Wir arbeiten uns durch den ausgetrockneten Flußlauf. Wir arbeiten uns langsam nach Norden vor. Wir arbeiten uns nach Westen, Seemeile für Seemeile. Wir arbeiten uns an Moskau heran. Wir arbeiten uns mühsam durch Hecken und Gestrüpp. Wir arbeiten uns durch die Häuser, bis wir in Sichtweite des Flughafens sind. Wir arbeiten uns an Schlickflächen vorbei, durch das Dickicht des patagonischen Waldes, auf steinigen Pisten durch den Berufsverkehr am Marmarameer entlang, von Kilometerschild zu Kilometerschild, mit dem Geländewagen hoch zur ersten Lichtung, weiter am Rhein durch das typische Vorfeld: Birken, Farne, vereinzelt Fichten, über einen schmalen Bergweg bis Yucatán, zu einer kleinen mit Palmen bewachsenen Fläche, wo wir eine Kaffeepause einlegen.

Wir arbeiten uns durch die Daten. Wir arbeiten uns sorgsam durch jedes Wort, durch jede Bedeutung, durch 3.000 Stunden Video. Wir arbeiten uns durch das Buffet, nehmen kleine Portionen und sparen Hunger für den Nachtisch. Wir arbeiten uns durch den übersättigten Markt zu einer neuen Ebene des Verstehens vor.

„Wir arbeiten uns vor“, lautet der Tenor. Wir arbeiten uns an den Effekten ab. Wir arbeiten uns nach oben, Cent für Cent, es wird immer rauchiger, wir tun unser Bestes. Wir arbeiten uns von hinten nach vorne durch, von außen nach innen, von innen nach außen, von oben nach unten und von unten wieder hoch, von links nach rechts. Wir arbeiten uns ran, Schritt für Schritt, Zimmer für Zimmer, von Folge zu Folge, von Höhepunkt zu Höhepunkt, Millimeter für Millimeter. Wir arbeiten uns durch den ganzen Körper. Wir arbeiten uns Richtung Tresen vor.

Wir arbeiten hart für die Freiheit. Wir arbeiten erfolgreich. Wir arbeiten experimentell und theoretisch. Wir arbeiten pragmatisch. Wir arbeiten gern. Wir arbeiten zusammen. Wir arbeiten gern zusammen. Wir arbeiten konform. Wir arbeiten systematisch und individuell. Wir arbeiten zielorientiert und professionell. Wir arbeiten zielorientiert und effizient. Wir arbeiten zielorientiert und konsequent. Wir arbeiten zielorientiert und eigenverantwortlich. Wir arbeiten zielorientiert und partnerschaftlich. Wir arbeiten zielorientiert und kompetent. Wir kommunizieren mediengerecht. Wir arbeiten zielorientiert und definieren uns selbst. Wir arbeiten zielorientiert und setzen Prioritäten. Wir arbeiten zielorientiert und setzen modernste Instrumente ein. Wir arbeiten zielorientiert und überprüfen die Ergebnisse. Wir arbeiten zielorientiert und messen uns am Erfolg. Wir arbeiten zielorientiert und wissen, worauf es ankommt. Wir arbeiten zielorientiert und kostengünstig. Wir werden arbeiten, wir werden kämpfen, wir werden Kosten verhindern.

Wir arbeiten uns in Grund und Boden. Wir arbeiten uns um den Verstand. Wir arbeiten uns das Hemd aus der Hose, die Ärsche ab und die Finger wund. Wir arbeiten uns krank, kaputt, dumm und dämlich. Die Zahlen erscheinen eine nach der anderen auf dem Papier. Wir arbeiten uns durch das Papier. Wir arbeiten durch, bis zum bitteren Ende.

Wir werden arbeiten, um diese Müllhalde in einen Ort des Lebens zu verwandeln. Wir werden ganze Arbeit leisten. Nous travaillerons. Trabajaremos. Uw zullen werken. Ma wärre bloddse. We will work. Bedziemy pracowac. Ni laboros. Wir werden die Waffen niederlegen. Wir werden arm aber glücklich sein. Wir werden gearbeitet haben.


Kai Pohl

« November 2019 »
Su Mo Tu We Th Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
 

Powered by Plone, the Open Source Content Management System