Skip to content. Skip to navigation
Verein zur Förderung von Medienvielfalt und freier Berichterstattung

ausreißer - die grazer wandzeitung

Sections
You are here: Home Ausgaben 75| April/Mai 17 an einem freitag

ausgabe #75. lyrik. dietmar koschier

an einem freitag

den 22.12., einmal die Herrengasse rauf und runter

 

„Ja, ja, ja“

„glücklich“

„… bitte! Schönen Feiertag!“

„Wiedaschaun – „Wiederschaun“

„dea wü fü Soiz“

„überraschen“

„nein“

„Jo, i ruaf nachhea an wenn i im Auto bin, okay? Schöne Grüße an de andern, tschau, baba.“

„danke“

„ihr habt’s auch weit daher“

„ja“

„Melanie!“

„hallo“

„na, schöne Grüße“

„aber ich muss sagen“

„Ich hab mich gebessert und alles – wau“

„genau“

„Ahso“

„… oder sieben, irgendsowos!“

„I hobs eh scho amoi aurenna lossn, donn hod da Charly auf amoi ge kinna in letzda Minutn“

„neu?“

„nein“

„na“

„bist noch?“

„du a“

„sei nicht so“

„jo“

„wos?“

„a jo!“

„okay und daun…“

„- wass jo ned, Oida!“

„hör gut zu”

„bis am Baunhof“

„ja, eigentlich schon“

„bitte vorher“

„hm“

„ich würd’ sagen, wir sind da.“

„… Sieger ’76“

„zu seinem…“

„jo“

„sowieso an Akku“

„jetzt machen wir erst einmal“

„eben dort … nicht den Steffl weggeben“

„beim H&M“

„ge, ge; geh scheissn“

„was?“

„Kalender fürs neue Jahr“

„... gegangen und ich hab mich wirklich verbessert und hab ihn am Ende, also, reden lassen …“ „Ah!?“

„scharfe“

„Robert Harris“

„heid in da Frua hob i a“

„allen anderen“

„angenehm“

„vielleicht is da Metall dran“

„jo“

„Tag“

„scheiß Kleiderbauer“

„schnö, Mandy!“

„Supa!“

„okay, tschau“

„ja“

„a boa Leid drauf“

„de scho wieda, de oide Prodahur“

„freigekauft“

„und dann wünsche“

„schau mal“

„du musst mit Mouse irgendwie…“

„egal, das ist es mir wert“

„Schöps, ich sehe“

„ja, genau“

„ja“

„naja, bitte“

„sie hod sofü Möglichkeiten: putzen gehen,…“

„weitergehen – danke“

„kaun fuakumma“

„jo, bei da Ingrid“

„füa mei Gitarre, oiso Elektro-, hob i an Stoikostn“

„die Höfte bitte Glühwein“

„amoi“

„ja danke … und schens Weihnochtn nu“

„fü Spaß nu“

„nau, ruaf ma uns vielleicht nochhea zaum, a Dog, zwa Dog nochhea, wäu…“

„Renate! Griaß eich“

„Sackerl“

„hallo“

„easchdens“

„ich weiß nicht“

„kenn i ned“

„Tag“

„Hauptbahnhof“

„dea is noch drei, vier Monatn“

„für Kinder, ja?“

„bitte weiter, bitte mach Platz, jetzt gehts weg da bitte“

„im Café, im Café, im Café drin“

„jetzt hab ich kein Geld mehr. Zehn Euro. Das geht schon.“

„Ja, ich komm dich besuchen“

„Hallo, bin schon da!“

„…doch lang genug dabei“

„ANRUFEN!!



Dietmar Koschier

« June 2017 »
Su Mo Tu We Th Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
 

Powered by Plone, the Open Source Content Management System